Umweltschutz als authentisches Marketingwerkzeug

Dass Umweltschutz schon seit einiger Zeit auch als Mittel für Werbung sehr effektiv genutzt wird, ist euch sicher schon aufgefallen. Aber wie authentisch sind die Werbespotts tatsächlich? Ich finde diesen hier sehr aussagekräftig. In wie fern sich daraus jedoch der Gedanke, Autos seien 100%ig recyclingfähig transportieren lässt ist fraglich, denn die Autoindustrie gehört nach wie vor zu den Großen unter den Umweltgiftproduzenten. Obwohl man sagen muss, dass die japanischen Konzerne diesbezüglich sehr eifrig agieren und ähnlich den Deutschen Unternehmen sehr engagiert umweltfreundliche Technologien fördern und weiterentwickeln, nicht zu verwechseln mit den Chinesen, die alles dafür tun ihr Land ihren Kontinent diese Welt in einer dicken Wolke versickern zu lassen.

Aber nochmal zum Video, der Slogan am Ende gibt was her:

The best way to have an impact on the environment is to have as little impact as possible.

Was so viel bedeutet wie: Der beste Weg einen Einfluss auf die Umwelt zu haben ist, einen Einfluss, so klein wie möglich zu haben.

[dailymotion x4erea nolink]

Update: ‘N cooles Making-Of gibts bei Toyota…

[Via off the record]

1 Kommentar

  1. Haha, Toyota, das ist doch die Bude, bei der man keinen Partikelfilter bei seinem 3 Jahre alten Auto nachrüsten kann, oder?

Hinterlasse einen Kommentar